Springe direkt zu Inhalt

Hochschule für Jüdische Studien, Bibliothek Albert Einstein, Heidelberg

21.01.2020

Hochschule für Jüdische Studien

Hochschule für Jüdische Studien

Die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg wurde im Jahr 1979 gegründet und steht in der Trägerschaft des Zentralrats der Juden in Deutschland. Insbesondere in der Aufbauphase der ersten Jahre erhielt die Bibliothek umfangreiche Schenkungen und Nachlässe. Etwa die Hälfte des Gesamtbestandes stammt aus der Zeit vor 1945. Erste Überprüfungen ergaben, dass ein beträchtlicher Teil davon mit Provenienzmerkmalen versehen ist, die einen Verdacht auf NS-Raubgut begründen.
Seit Anfang 2019 wird ein Teilbestand der Bibliothek im Rahmen eines vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste geförderten Forschungsprojektes "NS-Raubgut in der Bibliothek Albert-Einstein der Hochschule für Jüdische Studien – Die Provenienzen im Nachlass des Rabbiners Emil Davidovic" einer intensiven Provenienzrecherche unterzogen.

Hochschule für Jüdische Studien
Bibliothek / Provenienzforschung
Landfriedstraße 12
69117 Heidelberg

https://www.hfjs.eu/provenienzforschung/start.html

Email: philipp.zschommler@hfjs.eu
Tel. +49 (0)6221 54192-14
Fax: +49 (0)6221 54192-09



Zur LCA-Datenbank